Schnelleinstieg Reader

Home|Suche|Sitemap|Webmail| de

Startseite FSU

Tieftemperaturservice


Tieftemperaturservice
Institut für Festkörperphysik
Friedrich-Schiller-Universität Jena
Helmholtzweg 5 (Hof)
07743 Jena

Tel.: +49(0)3641-9 47433
Fax: +49(0)3641-9 47412

 

Der Tieftemperaturservice übernimmt die Versorgung von Forschungseinrichtungen im Technologieraum Jena  mit flüssigem Helium und Stickstoff. Hauptabnehmer sind neben der Friedrich-Schiller-Universität Jena das Universitätsklinikum und das Institut für Photonische Technologien.

 

Verflüssiger_klein

In 2009 wurde eine moderne Heliumverflüssigungsanlage der Firma Linde installiert. Die Anlage vom Typ LR 80 realisiert eine Verflüssigungsrate von 20 l/h. Ein ausgedehntes unterirdische Rohrleitungssystem verbindet viele Nutzerstandorte direkt mit dem TTS und ermöglicht so eine aufwandsarme Heliumrückgewinnung. Die Jahresproduktion liegt über 60.000 Liter.

Pro Jahr werden über 100.000 Liter Flüssigstickstoff an Kleinverbraucher der Universität verteilt. Der Service berät Universitätseinrichtungen bei Konzeption, Beschaffung und Aufbau kryogener Forschungsapparaturen und leitet Personal für die Bedienung von Kryoapparaturen an.

 

Ansprechpartner

MatthiasThürk

 Matthias Thürk

 wissenschaftliche Beratung

 matthias.thuerk (at) uni-jena.de

 Tel.: +49(0)3641-9 47416

 Fax: +49(0)3641-9 47412

LutzFöllmer

 Lutz Föllmer

 Leiter des Tieftemperaturservice 

 lutz.foellmer (at) uni-jena.de

 Tel.: +49(0)3641-9 47433

 Fax: +49(0)3641-9 47412

platzhalter

 Tobias Eißmann

 tobias.eissmann (at) uni-jena.de

 Tel.: +49(0)3641-9 47433

 Fax: +49(0)3641-9 47412

 

Lindepanel


folgende Bilder zum Vergößern anklicken

VerflüssigerDetail_1_klein VerflüssigerDetail_2_klein VerflüssigerDetail_3_klein VerflüssigerDetail_4_klein