Schnelleinstieg Reader

Home|Suche|Sitemap|Webmail| de

Startseite FSU

apl. Prof. Dr. rer. nat. habil. Frank Schmidl


Frank Schmidl

 
                        

 

           
   Tel.   +49(0)3641-9 47429   
   Fax  +49(0)3641-9 47412  
   eMail  frank.schmidl (at) uni-jena.de   
   Raum  O 107, Helmholtzweg 5   
           

Arbeitsschwerpunkte

  • Dünnschichtphysik, insbesondere lasergestützte Verfahren zur Homo- und Heteroepitaxie von Einzelschichten und Mehrschichtsystemen, aktuell: Wechselwirkung Au-Nanopartikel - Epitaxie von Supraleiter (YBCO) und Isolator (STO) Schichten zur gezielten Veränderung der Schichteigenschaften, "Enginiering" von Nanopartikeln in kristalliner Dünnschichtmatrix
  • supraleitende Dünnschichtbauelemente, Konzeption, Herstellung und messtechnische Charakterisierung in unterschiedlichen Temperaturbereichen, aktuell: supraleitende Bauelemente (Tunnelkontakte, Josephsonkontakte) auf der Basis von Pnektiden, supraleitende Bauelemente (Korngrenzen Josephsonkontakte, dc- SQUID's und dc-SQUID Gradiometer) mit und ohne Modifikation durch Au-Nanopartikel
  • supraleitende Magnetfeldsensorik für Biomegnetismus, ZfP und Charakterisierung von magnetischen Nanopartikeln

 

Lehrtätigkeit

Lehrverantwortlicher für die Physikausbildung der Human- und Zahnmedizinstudenten der FSU Jena (Vorlesung, Praktikum),
Optoelectronics (lecture, seminar), Grund- und Elektronik-Praktikum

 

Lebenslauf

geb. 20.07.1958 in Suhl
1980-85 Studium der Physik in Jena, Abschluss: Dipl.-Phys.
1985-88 Forschungsstudium an der PAF, FSU Jena, Promotion, Thema: Kryofunktionselemente mit amorpher Silizium Barriere
1988-94 wissenschaftlicher Mitarbeiter an der PAF
1994-2000 Wissenschaftlicher Assistent, Habilitation, Thema: Josephson-Bauelemente auf der Basis von Dünnschichtsystemen mit Hochtemperatursupraleitern und Beispiele für deren Anwendung als Magnetfeldsensoren
2000 - 2004 Oberassistent, 2003-2012 Privatdozent
seit 2004 wissenschaftlicher Mitarbeiter an der PAF
01/2013 Ernennung zum apl. Professor

1991 und 1992 Integrationsstipendium der A. v. Humboldt-Stiftung, Prof. R.P. Hübener Universität Tübingen